Unternehmensprofil
Die RENK Group AG mit Hauptsitz in Augsburg ist ein weltweit führender Hersteller von einsatzkritischen Antriebstechniken in verschiedenen zivilen und militärischen Endmärkten. Das Produktportfolio umfasst Getriebe, Fahrzeugantriebe, Powerpacks, hybride Antriebe, Federungssysteme, Gleitlager, Kupplungen und Prüfsysteme. Die RENK Group AG bedient insbesondere Kunden in den Branchen für Militärfahrzeuge, Marine, zivile Seefahrt, Zement- und Kunststoffproduktion sowie Öl und Gas ebenso wie Kunden aus den Bereichen Wasserstoff, CCUS sowie industrielle Wärmepumpenanwendungen. Im Geschäftsjahr 2022 erzielte die RENK Group AG einen Umsatz von 849 Millionen Euro.

Strategie

Weiterhin technologisch führend bei Innovation und Entwicklung sein

Wir möchten unsere technologische Führungsrolle durch die Entwicklung und Markteinführung neuer, innovativer Produkte und Lösungen fortsetzen, unser bestehendes Produkt- und Dienstleistungsangebot kontinuierlich verbessern und uns bei unseren Innovations- und Entwicklungsaktivitäten weiterhin für hohe Qualitäts- und Technologiestandards in der Branche einsetzen.

Globale Präsenz nutzen

Wir haben unsere internationale Präsenz in den letzten Jahren ausgebaut und planen, unsere globale Präsenz zu nutzen, die 14 Produktions- und MRO-Standorte in neun Ländern umfasst. Diese befinden sich in der Nähe unserer Kunden, um kurze Vorlaufzeiten zu ermöglichen. Mit unseren gut ausgestatteten Produktionsstätten, die mit modernen Maschinen und vollständig integrierten Engineering- und Produktionskapazitäten ausgestattet sind, konzentrieren wir uns weiterhin darauf, mit unseren Kunden zu wachsen und ihre Bedürfnisse zu erfüllen, wo immer sie sich befinden.

Weitere Erschließung des Servicemarktes zur Steigerung der Margen

Wir wollen unsere Position als weltweit führender Anbieter hocheffizienter Antriebs- und Triebwerkstechnologie nutzen, um einen wachsenden Anteil des adressierbaren Aftermarket-Dienstleistungsmarktes zu erobern. Wir sind in der Lage, die erforderlichen Prüfstände durch unsere eigenen Prüfkapazitäten bereitzustellen und die komplette MRO-Infrastruktur sowie die erforderlichen Schulungen anzubieten.

Fokus auf operative Exzellenz und Effizienz beibehalten

Wir planen, unseren Fokus weiterhin auf Design- und Produktivitätsverbesserungen sowie Einsparungen bei der Beschaffung zu legen, um unsere operative Exzellenz zu verbessern. Seit Anfang 2023 sind wir dabei, mehr als 120 Projekte zur Kosteneinsparung umzusetzen, und wir überwachen kontinuierlich die Fortschritte, die wir durch ein umfassendes Rahmenwerk und die Verfolgung der wichtigsten Leistungsindikatoren erzielen.

Bekenntnis zur Nachhaltigkeit

Wir verpflichten uns zu einer Strategie der nachhaltigen Entwicklung und dem größeren Ziel, eine kohlenstofffreie Zukunft anzustreben. Dazu leisten wir selbst unseren Beitrag und unterstützen unsere Kunden dabei. Unser Ziel ist es, mit unseren Produkten die Energiewende zu erleichtern.

Verfolgung von Wachstumschancen durch selektive Akquisitionen

Wir beabsichtigen, unser Geschäft durch selektive Akquisitionen im Einklang mit unserem disziplinierten Ansatz und klar definierten Investitionskriterien weiter auszubauen. Unsere Akquisitionsstrategie konzentriert sich in erster Linie auf die regionale Expansion, die Erweiterung des Produktportfolios und technologische Innovationen.

Performance Indikatoren
Historie

RENK wurde 1873 von Johann Julius Renk in Augsburg als kleine Werkstatt für die mechanische Fertigung von Zahnrädern gegründet. Im Jahr 1897 wurde RENK in eine Aktiengesellschaft umgewandelt, und 1923 wurde RENK Teil der MAN Gruppe. Mit der mehrheitlichen Übernahme der MAN SE durch die Volkswagen Aktiengesellschaft im Jahr 2011 wurde auch RENK Mitglied des Volkswagen Konzerns.

Seit den 1970er Jahren hat RENK seine globale Präsenz, seine Produktionskapazitäten und sein internationales Vertriebs- und Serviceangebot kontinuierlich ausgebaut. So erweiterte RENK 1986 seine Geschäfts- und Produktionskapazitäten durch eine Partnerschaft mit der Franz Tacke KG mit ihrem Produktionsstandort in Rheine, Deutschland, und erwarb 2007 den Getriebehersteller RENK-MAAG GmbH mit Sitz in Winterthur, Schweiz. Es folgten weitere Akquisitionen, Gründungen und Erweiterungen weltweit, unter anderem in Guaramirim (Brasilien), Bengaluru (Indien), Busan (Korea), Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate), Shanghai (China), Vlissingen (Niederlande), Saint-Ouen-l’Aumône (Frankreich), Istanbul (Türkei) sowie Camby und Duncan (Vereinigte Staaten).

Im April 2019 erwarb RENK den Anbieter von Federungssystemen für militärische Fahrzeuge, die Horstman Group, wodurch unsere Entwicklungs- und Fertigungskapazitäten im Vereinigten Königreich und in den Vereinigten Staaten erweitert wurden. Außerdem erhielten wir dadurch ein Technologiezentrum in Kanada und verbesserten den Zugang der Gruppe zu neuen Verteidigungsmärkten. RENK erwarb außerdem eine Minderheitsbeteiligung an Modest Tree, einem Technologieführer bei der Entwicklung von Virtual- und Augmented-Reality-Anwendungen und -Software ohne Programmierung (z. B. zur Erstellung immersiver Schulungslösungen), und stärkte damit seine digitalen Fähigkeiten.

Im Januar 2020 schloss Triton eine endgültige Vereinbarung über den Erwerb von 76% der Anteile an der ehemaligen RENK AG von der Volkswagen-Gruppe. Im Zusammenhang mit dem Erwerb erwarb die RENK GmbH im Rahmen eines freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots Aktien der ehemaligen RENK AG, die rund 15% des gesamten ausstehenden Aktienkapitals ausmachen. Nach Abschluss des Erwerbs und des freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots im Oktober 2020 leitete die RENK GmbH ein fusionskontrollrechtliches Squeeze-out-Verfahren ein, das im Februar 2021 abgeschlossen wurde.

Im März 2021 erwarb RENK die CPS von L3Harris Technologies, Inc. Durch diese Akquisition stärkt RENK seine Position auf dem großen US-Markt für militärische Fahrzeuge erheblich.

Im Januar 2023 erwarb RENK über den Fahrwerksspezialisten Horstman Inc. das Unternehmen General Kinetics, das inzwischen mit Horstman Inc. verschmolzen wurde. General Kinetics ist ein Anbieter von Federungs- und Schwingungsdämpfungslösungen für militärische Rad- und Kettenfahrzeuge. Nach der Übernahme ist das Geschäft von General Kinetics Teil unseres VMS-Segments geworden.

Seit der Übernahme durch Triton im Jahr 2020 und unter Berücksichtigung aller danach getätigten Akquisitionen haben wir rund 500 Millionen Euro in Akquisitionen, F&E und Investitionen investiert.

Factsheet

RENK Group AG ist a globally leading manufacturer of mission-critical drive solutions across diverse civil and military end markets. Our company factsheet provides an overview of relevant information.

Download Factsheet
Kontakt
RENK Group

RENK Group AG

Ingo Schachel, Head of Investor Relations

Günther Hörbst, Group Communications